Nach einer warmen und „unterhaltsamen“ Nacht, brechen wir früh auf, heute soll es königlich werden und so wählen wir den kleinen Umweg zu den Königsschlössern. Zuerst zeigt sich Schloss Neuschwanstein, leider nur mit Gegensonne zum fotographieren,

direkt gegenüber findet sich Schloss Hohenschwangau.

Schnell wird es allerdings voll auf den Plätzen vor den Schlössern und so statten wir dem Alpsee noch einen kurzen Besuch ab,

bevor wir unseren stählernen Rössern die Sporen geben,


und in den kühlen Wald eintauchen, der uns zurück an Lech führt, dem wir den ersten Teil des Tages noch entgegenfahren werden. Vorbei an beeindruckenden Landschaften,

kleinen Bachläufen,

und Seen (hier der Weißensee)

dem Fernpass entgegen.

Während wir bis zum Fernpass hoch noch auf dem Radweg fahren können, ist der Schotterweg kurz nach dem Fernpass plötzlich gesperrt und eine Umleitung über die Bundesstrasse ausgeschildert. Bis zu diesem Punkt war kein weiterer Hinweis dazu und auch keine Erklärung warum der Weg gesperrt ist, und so weichen wir wie vorgegeben auf die Bundesstrasse aus. Diese ist natürlich ziemlich voll und so versuchen wir so schnell wir möglich diesen Abschnitt zu überwinden und sausen mit bis zu 51 km/h ins Tal. An der ersten Möglichkeit biegen wir aber wieder zurück auf den Radweg.

Auf gut ausgebauten Radwegen fahren wir den nächsten großen Bergen entgegen. Mittlerweile fahren wir dem Inn entgegen, bis wir als heutiges Ziel Landeck erreichen.

Hier haben wir leider wieder kein richtiges Glück mit unserer Unterkunft. Das Zimmer ist groß und die Lage oben am Berg ruhig, allerdings ist der Betreiber nicht so richtig kompetent, wenn es um sein Personal und die Art der Bewirtung geht. Nach einigen Diskussionen und zurückgehendem Essen (welches defintiv nicht glutenfrei war), beschließen wir unser Glück in der Stadt zu versuchen. Hier werden wir dann fündig und bekommen leckeres glutenfreies Essen, von einem kompetenten Koch und einer engagierten Bedienung.

Heute haben wir 94 km mit etwa 1230 Höhenmetern zurückgelegt (der lustige Kringel in der Mitte ist die Fahrt über den Fernpass).